Rugby

(Im Schuljahr 2014/2015 zunächst wg. Trainermangel ausgesetzt)

Rugby AG an der Reinhold Otto Grundschule

"Mach´doch mal ne´Rugby AG" – mit dieser Aufforderung fängt meist alles an. Eine Rugby-AG ist gegründet. Etwa zwanzig Freunde und Neugierige kommen zum ersten Training und wundern sich, dass sie ja gar keine Rüstung brauchen. Ebenso überraschend ist für viele, dass man dem Gegner den Ball einfach "klauen" darf. Ja, man kann ihn dabei sogar festhalten und sich ihm in die Beine schmeißen, damit er nicht mehr weiter laufen kann und schließlich auf die Nase fällt.

Rugby wird oft als hart, aber herzlich, beschrieben. Die Sportart wurde 1872 in England „erfunden“: Ein Schüler nahm im Laufe eines Fußballspiels unter wilden Kerlen den Ball auf und rannte damit davon. Noch heute wird Rugby vorwiegend im englischsprachigen Raum gespielt. An Schulen in England und Frankreich zählt Rugby zum Pflichtfach, da es den Teamgeist und die Durchsetzungsfähigkeit fördert.

In Zusammenarbeit mit dem Bundesligaverein Berliner Rugby Club und dessem argentischen Kindertrainer Matias Aristarain wird eine Rugby AG auch an der Reinhold Otto Grundschule für alle Alterklassen angeboten.

Schnupperstunden – Einstieg in die AG

Ein erster Kontakt mit Rugby wird "unseren Kleinsten" in den JÜL-Klassen im normalen Sportunterricht vermittelt. Gespielt wird mit Trikot (T-Shirt), Sporthose und Stutzen; Rugbyspieler tragen keine Rüstung wie im American Football.

Mathias hat die drei Grundregeln schnell erklärt. Teamgeist ist gefragt: In Fünfer-Gruppen, Jungen und Mädchen gemischt, können sich die Kinder austoben. Nur zusammen geht es nach vorne, wo die Punkte gemacht werden. Der Ball darf dabei nur nach hinten abgespielt und nicht nach vorne geworfen werden.

Natürlich fällt es bei so viel Spaß und Einsatz einigen Kindern schwer zu akzeptieren, dass es beim Rugby strenge Regeln gibt. So darf man weder schlagen noch treten, dem Gegner an den Hals fassen oder gar ein Bein stellen. Wer das macht, muss z.B. aussetzen. Kinder, denen die Stunden gefallen haben, kommen danach zur AG.

Turniere

Höhepunkte jeder Rugby-AG sind die Turniere, die am Wochenende meist in oder rund um Berlin stattfinden. Natürlich geht es hier nicht nur ums Gewinnen, sondern ums Mitmachen. Dabei haben viele festgestellt, dass man selbst große und starke Gegner tackeln (zu Fall bringen) und nur gemeinsam stark ist und Punkte sammeln kann. Schließlich macht Übung ja den Meister.

Besonders aufregend sind insbesondere längere Fahrten zusammen mit dem BRC zu Turnieren mit Übernachtung (z.B. in einer Turnhalle). Hier lernen die Kinder noch besser, sich im Team zurecht zu finden. Auch das Kräftemessen mit anderen Teams, auch aus dem Ausland, ist eine große Erfahrung.

Vielleicht hat auch Ihr Kind Interesse an der Rugby-AG. Jeden Dienstag ab 13 Uhr erwartet Sie Matias Aristarain in der kleinen Turnhalle.

Willi Walzik

BRC